Stellungnahme der Deutschen Abteilung des Istanbul Erkek Lisesi zu dem schrecklichen Verbrechen in Hanau

Wir, die Leh­re­rin­nen und Leh­rer der Deut­schen Abtei­lung, sind Gäs­te in unse­rer Schu­le, in Istan­bul und in der Tür­kei. Vom ers­ten Moment an füh­len wir, dass wir Teil einer neu­en Gemein­schaft sind, in der man sich für uns inter­es­siert und die uns wie selbst­ver­ständ­lich auf­nimmt. „Hoş geld­i­niz” ist nicht nur eine Flos­kel. Wir sind will­kom­men.

Wir kön­nen daher nicht beschrei­ben, wie erschüt­tert wir ange­sichts des furcht­ba­ren Ver­bre­chens in Hanau sind, bei dem Men­schen aus Frem­den­feind­lich­keit den Tod gefun­den haben. Der Täter mag ver­wirrt und geis­tig krank gewe­sen sein, doch sei­ne Tat ist auf einem Nähr­bo­den aus Ras­sis­mus und Hass ent­stan­den, der uns gleich­zei­tig trau­rig und wütend, rat­los und ent­schlos­sen macht. Ent­schlos­sen, dem ent­ge­gen­zu­tre­ten und von unse­ren wun­der­ba­ren Erfah­run­gen hier in der Tür­kei zu berich­ten.

Unse­re Trau­er und unser Mit­ge­fühl gel­ten den Fami­li­en der Opfer.

Für die Deut­sche Abtei­lung

Rolf Ben­nung, Abtei­lungs­lei­ter

Teilnahme am PAD-Programm vom 16.08. bis zum 14.09.2019

In den letz­ten Som­mer­fe­ri­en habe ich Dank des PAD-Pro­gram­mes viel Unver­gess­li­ches erlebt. In dem Zeit­raum vom 16.08 bis 14.09.2019  war ich in Deutsch­land und zwar in vie­len Städ­ten. Jeden Tag hat­ten wir ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm. Ich habe mit mei­ner Grup­pe einen unfass­ba­ren Monat ver­bracht.

Im Rah­men des Pro­gramms waren wir mit Jugend­li­chen aus 90 unter­schied­li­chen Län­dern zusam­men. Unse­re Brü­cken­spra­che war Deutsch. Wäh­rend mei­nes vier­wö­chi­gen Deutsch­land­auf­ent­halts hat­te ich die Mög­lich­keit, vie­les über ande­re Kul­tu­ren zu erfah­ren und unse­re inter­kul­tu­rel­le Kom­pe­tenz aus­zu­bau­en. Aktu­ell habe ich immer noch Kon­takt zu Jugend­li­chen aus ganz unter­schied­li­chen Län­dern. Ohne PAD wäre mir dies nicht mög­lich.

„Teil­nah­me am PAD-Pro­gramm vom 16.08. bis zum 14.09.2019“ wei­ter­le­sen

MINT Camp vom 21.10. bis zum 24.10.2019 in Heilbronn

Vom 21.10.2019 bis zum 24.10.2019 nah­men wir, Dila­ra Gür und Ali Obalı an einem MINT Camp in Heil­bronn über Mole­ku­lar­bio­lo­gie teil. Zusam­men mit 15 ande­ren Schü­lern aus Deutsch­land hat­ten wir die Mög­lich­keit, Erfah­run­gen im natur­wis­sen­schaft­li­chen Bereich zu sam­meln.

„MINT Camp vom 21.10. bis zum 24.10.2019 in Heil­bronn“ wei­ter­le­sen

Die neuste Ausgabe von Numune‑i Terakki ist “online”!

Anläss­lich der 10. jähr­li­chen Wis­sen­schafts­wo­che des IEL, die auf den Kor­ri­do­ren des IEL mit Kon­fe­ren­zen und Expe­ri­men­ten statt­fin­det, erscheint heu­te die neu­es­te Aus­ga­be des ers­ten tür­ki­schen stu­den­ti­schen Wis­sen­schafts­ma­ga­zins Numune‑i Ter­ak­ki.

„Die neus­te Aus­ga­be von Numune‑i Ter­ak­ki ist “online”!“ wei­ter­le­sen