Liebe schwarz-gelbe Schulgemeinschaft,

die Zeit ist gekom­men, mich zu ver­ab­schie­den. Mein beruf­li­ches Leben ist am 31. Juli zu Ende und ich wer­de die vie­len Schu­len, für die ich in mei­nem Leben tätig war, als Pen­sio­när mit Inter­es­se und wohl­wol­lend aus der Fer­ne begleiten.

Das Istan­bul Erkek Lise­si war eine letz­te Etap­pe, so wie ich sie mir gewünscht hat­te: ein­ma­lig, hoch­in­ter­es­sant, for­dernd, nie lang­wei­lig, mit immer neu­en Pro­blem­lö­se­auf­ga­ben für den Mathe­ma­ti­ker in mir, mit vie­len unver­gess­li­chen Momen­ten als Leh­rer und Lei­ter. Ich bin sehr dank­bar für die­se Gele­gen­heit, die mir gebo­ten wur­de. Und ich dan­ke allen, die mich in die­ser Zeit beglei­tet und unter­stützt haben.
Natür­lich hät­te ich mir mein aller­letz­tes Jahr anders gewünscht, nicht allein in mei­nem Büro in einer Schu­le ohne Schü­ler. Doch dass wir alle, Schü­le­rin­nen und Schü­ler, Leh­re­rin­nen und Leh­rer, Eltern und in Lei­tung Ver­ant­wort­li­che, die­ses schwie­ri­ge Schul­jahr unter dem Zei­chen der Pan­de­mie mit sol­chem Erfolg meis­tern konn­ten, erfüllt mich mit Stolz und Dankbarkeit.

Ich freue mich sehr, die Auf­ga­be der Lei­tung der Deut­schen Abtei­lung einem erfah­re­nen Ham­bur­ger Schul­lei­ter, Herrn Tho­mas Frey, über­ge­ben zu kön­nen, der sich zu Beginn des neu­en Schul­jah­res an die­ser Stel­le vor­stel­len wird.

Ich wün­sche erhol­sa­me Som­mer­fe­ri­en und freue mich auf ein Wiedersehen.

Rolf Ben­nung

Lei­ter der Deut­schen Abteilung