Deutschunterricht am Istanbul Erkek Lisesi

Der Deutsch­un­ter­richt am Istan­bul Lise­si hat mit der Auf­nah­me von 22 deut­schen Leh­rern bereits im Jahr 1914 eine sehr lan­ge Tra­di­ti­on. Nach dem 2.Weltkrieg wur­de und wird seit 1957 Deutsch als 1. Fremd­spra­che unter­rich­tet, Deutsch ist die Unter­richts­spra­che in Mathe­ma­tik und den natur­wis­sen­schaft­li­chen Fächern. Gegen­wär­tig, seit der Schul­re­form in der Tür­kei, bei der die 5‑jährige Grund­schul­zeit auf acht Jah­re erhöht wur­de, hat das Istan­bul Lise­si nur noch fünf Jah­re Deutsch­un­ter­richt anstatt wie frü­her acht Jahre.

Die ers­te Klas­se, die Hazir­lik, ist eine Ein­füh­rungs­klas­se, die haupt­säch­lich dem Erwerb der neu­en Fremd­spra­che dient. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler wer­den in ein regel­rech­tes Sprach­bad getaucht – sie haben 20 Stun­den Deutsch­un­ter­richt in der Woche und zusätz­lich Mathe­ma­tik und Natur­wis­sen­schaf­ten auf Deutsch. Von den 20 Stun­den Deutsch­un­ter­richt wer­den 10 von deut­schen Leh­rern und Leh­re­rin­nen erteilt und die ande­re Hälf­te von tür­ki­schen Kol­le­gen. Die soge­nann­ten deutsch-tür­ki­schen Tan­dems unter­rich­ten in bei­der­sei­ti­ger Abspra­che nach dem Lehr­werk „Men­schen“ bis zur Niveau­stu­fe B1. Wäh­rend im Unter­richt des Mut­ter­sprach­lers die Aus­spra­che, die Into­na­ti­on, das Lesen und das freie Spre­chen im Vor­der­grund ste­hen, wer­den bei den tür­ki­schen Leh­re­rin­nen auch mut­ter­sprach­li­che Erklä­run­gen zum Voka­bu­lar und vor allem zu den sprach­li­chen Struk­tu­ren und der Gram­ma­tik gege­ben. Die Fort­schrit­te, die die Schü­ler und Schü­le­rin­nen machen, sind bei einem so inten­si­ven Unter­richt rasant. Nach zwei Mona­ten Sprach­un­ter­richt kön­nen sie schon sehr viel spre­chen und gehen sou­ve­rän mit ihrem Wör­ter­buch um. Wich­tig ist dabei, den Unter­richt immer wie­der zu vari­ie­ren, damit kei­ne Ein­tö­nig­keit auf­kommt und auch schwä­che­re Schü­ler mit­zu­zie­hen und zu moti­vie­ren, damit sie bei dem Tem­po nicht den Anschluss verlieren.

In der 9. Klas­se blei­ben die Tan­dems bestehen. Hier wer­den 5 Stun­den Deutsch von Deut­schen unter­rich­tet und 4 Stun­den von Tür­ken. Die 9. Klas­se wird nach dem Lehr­werk „Stu­dio B“ bis zum frü­hen C1-Niveau unter­rich­tet. Nach den lan­gen Som­mer­fe­ri­en knüp­fen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler erst all­mäh­lich wie­der an ihre bis­her erlang­ten Kennt­nis­se an. Die ers­te Begeis­te­rung für die neue Spra­che muss wie­der­be­lebt wer­den. Die Fort­schrit­te wer­den lang­sa­mer und müh­sa­mer. Ande­re Fächer neh­men jetzt brei­te­ren Raum ein und zie­hen Ener­gien vom Deutsch­un­ter­richt ab.

Die 10. Klas­se ist wich­tig als Über­gangs­stu­fe vom rei­nen Sprach­er­werb zum Ober­stu­fen­un­ter­richt in den Klas­sen 11 und 12. Hier wer­den fünf Stun­den Deutsch­un­ter­richt erteilt. Von nun an wer­den sie mit dem Lehr­werk „P.A.U.L. Ober­stu­fe“ unterrichtet.

Ab der 11. Klas­se gel­ten die Unter­richts­in­hal­te der Ober­stu­fe in Deutsch­land. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben zwei Mög­lich­kei­ten für einen deut­schen Abschluss. Sie kön­nen in der 12. Klas­se das DSD II, das deut­sche Sprach­di­plom erwer­ben oder das Abitur anstre­ben. Das Sprach­di­plom ist der Nach­weis für gute Deutsch­kennt­nis­se. Soll­te ein Schüler/eine Schü­le­rin in Deutsch­land stu­die­ren wol­len, wer­den mit dem DSD II aus­rei­chen­de Deutsch­kennt­nis­se beschei­nigt, die eine Sprach­prü­fung obso­let machen. Das bestan­de­ne Abitur macht tür­ki­sche Schü­ler und Schü­le­rin­nen zu sog. Bil­dungs­in­län­dern, d.h. sie haben die glei­chen Vor­aus­set­zun­gen wie deut­sche Schü­ler und Schü­le­rin­nen für das Stu­di­um an deut­schen Hoch­schu­len. Gleich­zei­tig ermög­licht es ihnen einen Zugang zu vie­len euro­päi­schen und ame­ri­ka­ni­schen Uni­ver­si­tä­ten, die das Abitur aner­ken­nen. Seit dem Schul­jahr 2016/17 ist auch der Dop­pel­ab­schluss am Istan­bul Lise­si mög­lich, da immer mehr Uni­ver­si­tä­ten neben dem Abitur auch das Sprach­di­plom als Zugangs­vor­aus­set­zung verlangen.

Da der größ­te Teil der Schü­le­rin­nen und Schü­ler am Istan­bul Lise­si FEN ori­en­tiert ist, d.h. einen mathe­ma­tisch-natur­wis­sen­schaft­li­chen Abschluss anstrebt, und gera­de die­se wesent­li­chen Fächer auf Deutsch unter­rich­tet wer­den, kommt dem Deutsch­un­ter­richt an der Schu­le eine ganz zen­tra­le Funk­ti­on zu, die weit über den rei­nen Fremd­spra­chen­er­werb hin­aus geht. Der Deutsch­un­ter­richt ist die Grund­la­ge, um das Istan­bul Lise­si in allen deut­schen Fächern erfolg­reich zu absolvieren.

Geschrie­ben von Eva Aydın

“Das Leben der Anderen” – Projektarbeit im Online-Unterricht

Lie­be Schüler*innen und Lehrer*innen des IEL,

unse­re Klas­se, die 9E, hat wäh­rend des Online-Unter­richts ein Film­pro­jekt gemacht. In die­sem Grup­pen­pro­jekt ging es dar­um, dass wir einen deut­schen Film unse­rer Wahl anschau­en und eine Ana­ly­se dazu schrei­ben, um über das Ver­ständ­nis des Films hin­aus sowohl die deut­sche Kul­tur und Geschich­te bes­ser ken­nen­zu­ler­nen als auch, unse­re Deutsch­kennt­nis­se zu verbessern.

Unse­re Grup­pe hat den Film „Das Leben der Ande­ren“ ange­schaut und nach dem Vor­schlag unse­res Leh­rers ver­sucht, mit eini­gen Schau­spie­lern des Films in Kon­takt zu tre­ten, um mit ihnen ein Inter­view füh­ren zu kön­nen. Wir möch­ten als Ers­tes Mar­ti­na Gedeck, Mat­thi­as Bren­ner und Tho­mas Thie­me dafür dan­ken, dass sie unse­re Inter­view­bit­te akzep­tiert und damit unser Film­pro­jekt ver­schö­nert und eine ganz beson­de­re Note ver­lie­hen haben. Wir möch­ten auch unse­rem Leh­rer, Jochen Schä­fer, dafür dan­ken, uns die Mög­lich­keit gege­ben zu haben, die­ses ange­neh­me Film­pro­jekt durch­zu­füh­ren, und dafür, dass er uns bei dem Pro­jekt und den Inter­views sehr gehol­fen hat.

Viel Spaß beim Lesen unse­rer Ergebnisse!

Elif Inci Kalen­der, Enes Ata­soy, Şeb­nem Kılıçkaya

„“Das Leben der Ande­ren” – Pro­jekt­ar­beit im Online-Unter­richt“ weiterlesen

Informationen zur DSD I‑Prüfung

Lie­be Schü­le­rin­nen und Schüler,

auf­grund der aktu­el­len Situa­ti­on wird die münd­li­che Prü­fung für das DSD I  ver­scho­ben. Sobald es mit dem “nor­ma­len” Unter­richt wei­ter­geht, wer­den wir euch den neu­en Ter­min mitteilen.

DSD II

Die DSD II-Diplo­me kön­nen ab Don­ners­tag, 17. Mai 2018, bei Frau Aydin im Abitur­zim­mer gegen Vor­la­ge des Per­so­nal­aus­wei­ses abge­holt werden.