Das Fach Englisch am Istanbul Erkek Lisesi

Intelligence plus character – that is the goal of true education.                     (Martin Luther King, Jr.)

Welcome! … auf den Seiten der Fachschaft Englisch

Wenngleich am Istanbul Erkek Lisesi in und außerhalb des Unterrichts mehr Deutsch gesprochen wird als Englisch, ist Englisch als anerkannte Weltsprache in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Sport und Unterhaltung immer noch das Kommunikationsmedium Nummer eins und in Zeiten einer global vernetzten Welt von höherer Bedeutung als je zuvor. Derzeit sprechen ca. 510 Millionen Menschen Englisch. Englisch ist also vom schulischen und privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Sowohl im Studium an einer Universität als auch im späteren Berufsleben wird die Beherrschung wesentlicher mündlicher und schriftlicher Kompetenzen dieser Sprache immer häufiger vorausgesetzt. Deshalb ist es selbstverständlich, dass am IEL neben der Fremdsprache Deutsch auch Englisch durchgehend in allen Klassen unterrichtet wird und auch verpflichtendes Prüfungsfach im Abitur ist.

Die Englischfachschaft am Istanbul Erkek Lisesi setzt sich dabei zum Ziel, unseren Schülerinnen und Schülern einen kompetenten Umgang mit der englischen Sprache und eine lebensnahe Betrachtung von Kultur, Geschichte und Literatur der englischsprachigen Welt zu vermitteln. Unsere Englischlehrerinnen und Englischlehrer, die sowohl aus der Türkei und Deutschland kommen und in verschiedenen englischsprachigen Ländern gelebt und gearbeitet haben, tun dies mit viel Begeisterung und großem Engagement. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, unsere Schülerinnen und Schüler auf dem Weg des Sprachenlernens intensiv zu begleiten, kompetent zu unterstützen und individuell zu fördern, so dass sie während ihrer Schulzeit diejenigen Grundlagen vermittelt bekommen, die sie im späteren Weiterbildungs- bzw. Berufsleben benötigen. 

Der Englischunterricht am IEL

Am IEL wird Englisch mit bis zu 5 Wochenstunden unterrichtet. In der Hazirlik können unsere Schülerinnen und Schüler ihre bereits an unterschiedlichen türkischen Grundschulen in den Klassen 1-8 erworbenen Kenntnisse der englischen Sprache erweitern und vertiefen. Gleichzeitig bietet die Vorbereitungsklasse Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Lücken in Grammatik und Wortschatz aufzuarbeiten. Um sie dabei effizient zu unterstützen, erfolgt der Unterricht sowohl in der Hazirlik als auch in der 9. Jahrgangsstufe in Lehrertandems aus je einer deutschen und einer türkischen Englischlehrkraft. So kann in Kleingruppen von 15 Schülerinnen und Schülern binnendifferenziert intensiv geübt und gelernt werden. Dass im Unterricht und auch darüber hinaus nur Englisch gesprochen wird, versteht sich von selbst. Ab der 10. Klasse übernehmen die deutschen Englischlehrerinnen und Englischlehrer dann die gesamte Klasse. Grundlagen für den Englischunterricht sind hier die deutschen Kernlehrpläne sowie ein spezielles schulinternes Curriculum. Die 10. Klasse hat dabei die Funktion einer Orientierungsklasse zwischen Mittel- und Oberstufe. Hier erwerben die Schülerinnen und Schüler die nötigen Inhalte, Kompetenzen und Methoden, die sie dann später in der Oberstufe in der 11. und 12. Klasse und im Abitur benötigen. 

Kommunikationskompetenz und Ausrichtung eines modernen Fremdsprachenunterrichts

Bereits in den ersten Unterrichtsstunden wird klar, dass es beim Englischlernen am IEL um mehr als das unvermeidliche Vokabel- und Grammatiklernen geht. Wer Englisch lernt, soll sich auf Englisch vor allem verständlich machen können und auch andere verstehen können. Deshalb wird von Anfang an bei der Vermittlung der jeweiligen Lerninhalte immer großes Gewicht auf Mündlichkeit und kommunikative Kompetenz gelegt. Eine wesentliche Rolle im Englischunterricht an unserer Schule spielen dabei weiterhin:

  • Einsatz moderner kooperativer Unterrichtsmethoden, z.B. Partner- und Gruppenarbeit, Rollenspiele, Präsentationen und Projektarbeit
  • Medieneinsatz und Vermittlung von Medienkompetenz durch Hörverstehensübungen, Filmeinsatz und andere audio-visuelle Medien
  • Vermittlung von Landeskunde und Einblicke in die englischsprachige Literatur
  • Individuelle Förderung durch Tandemunterricht in der Hazirlik und der 9. Jahrgangsstufe
  • Eine gezielte kompetenzorientierte Vorbereitung auf das schriftliche und mündliche Abitur in der Oberstufe.

Englisch als Kultur- und Literatursprache und die Vermittlung von interkultureller Kompetenz

Englisch ist heute nicht nur internationales Kommunikationsmedium, sondern auch Kultursprache, die den Zugang zur englischsprachigen Welt in ihrer kulturellen Vielfalt eröffnet. Durch die Vermittlung differenzierter soziokultureller Kenntnisse aus dem Bereich der Landeskunde und der Kultur leistet der Englischunterricht auch einen wesentlichen Beitrag zur Vermittlung interkultureller Kompetenzen. Indem im Unterricht Sensibilität im Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt vermittelt wird, leistet er einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung unserer Schülerinnen und Schüler, die, während sie die Fremdsprache erlernen, die Grenzen ihrer muttersprachlichen Welt überschreiten und ihren Horizont erweitern können – ein side-effect, der nie wichtiger war als heute.

Das IEL legt sehr viel Wert auf das kontinuierliche Lesen von englischsprachiger Literatur. Durch Leselisten und dazugehörige Buchpräsentationen werden die Schülerinnen und Schüler angehalten, sich stetig mit unterschiedlicher Literatur auseinanderzusetzen und eine lebenslange Freude am Lesen zu entwickeln.

Über den Unterricht hinaus profitieren unsere Schülerinnen und Schüler von verschiedenen internationalen Austauschprojekten, wie dem ERASMUS Austausch 2016-2018 mit zwei Partnerschulen aus Spanien und Österreich. Darüber hinaus besteht im Rahmen des AG Programms die Möglichkeit, der Debating Society beizutreten, und im Debattierteam der Schule an internationalen Wettbewerbern teilzunehmen. Eine Förderung sprachlicher und naturwissenschaftlicher Kompetenzen stellt die Mitgliedschaft in dem Student Chapter der Technology Student Association am Istanbul Erkek Lisesi dar. Einmal im Jahr besuchen Schülerinnen und Schüler hier die internationale TSA Conference in den USA und stellen hier ihre Projekte auf Englisch vor und messen sich im Wettbewerb mit Schülerinnen und Schülern aus der ganzen Welt. Auch die Teilnahme an MUNIEL, der weltweit einmaligen dreisprachigen Model United Nations, die jährlich am Istanbul Erkek Lisesi stattfindet, bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihr politisches Talent und ihre Debattierfähigkeiten in der Fremdsprache unter Beweis zu stellen.

Die Englischlerner am IEL

Neben engagierten und motivierten Lehrkräften braucht guter Fremdsprachenunterricht Schülerinnen und Schüler, die sich aktiv am Unterrichtsgeschehen beteiligen. Dies gilt auch für das Fach Englisch. Ein Gelingen dieses Miteinanders basiert auf folgenden Punkten:

  • Vokabelarbeit: Sie erfolgt kontinuierlich und selbständig, es zählt „Können statt Kennen“.
  • Grammatikarbeit: Sie ist die zentrale Grundlage und Unterstützung für angemessene schriftliche und mündliche Äußerungen und stellt einen Schwerpunkt in der Hazirlik und der 9. Jahrgangsstufe dar.
  • Mitarbeit im Unterricht: Sie erfolgt aktiv sowie konzentriert und dient der Erprobung, Förderung und Einübung der individuellen Ausdrucksmöglichkeiten.
  • Hausaufgaben: Ihre selbständige, sorgfältige und vollständige Erledigung ist unabdingbar für den langfristigen Lernerfolg.

Informationsveranstaltung DSD II

Liebe Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs,

diejenigen von euch, die sich bis zum 13. September 2019 zum DSD II angemeldet haben, sind herzlich zu einer weiteren

Informationsveranstaltung zum Deutschen Sprachdiplom eingeladen. Die Veranstaltung ist freiwillig.

Für die Schüler der Klassen 12-A / 12-C / 12-F/ 12-G findet die Informationsveranstaltung am Montag, 16. September ab 14:20 statt. (Raum 12-E)

Für die Schüler der Klassen 12-B / 12-D / 12-E findet die Informationsveranstaltung am Donnerstag, 19. September ab 13:40 statt. (Raum 11-D)

Rückfragen zu DSD-Anmeldung und Informationsveranstaltung bitte an:

Frau Wagner

E-Mail: deutsch@istanbullisesi.net

Anmeldung zur DSD II-Prüfung

Liebe Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12 (2019/20),

die Anmeldung für das DSD II ist noch bis zum 13. September 2019 möglich. Die Anmeldung per E-Mail haben die meisten schon geschickt (Schüler der TS-Klassen müssen sich nicht per E-Mail anmelden). Alle Schüler müssen in diesem Jahr ein Formular ausfüllen und auch bis zum 13. September 2019 bei ihren Deutsch-Lehrern abgeben.

Das Formular „Deutsches Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz: Anmeldung zur Prüfung“ findet ihr unter diesem Link:

https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/doc/Bildung/Auslandsschulwesen/ServiceDSD/Ausf.-Best._z._DSD-PO_Anlage_1_Anmeldung.docx

Ihr müsst das Formular

  • auf einem Computer abspeichern.
  • am Computer ausfüllen (Die Anleitung hilft euch dabei).
  • ausdrucken
  • unterschreiben (Wenn ihr unter 18 Jahre alt seid, muss ein Erziehungsberechtigter unterschreiben!).
  • bei euren Deutschlehrern auch bis zum 13. September abgeben.

Ein detaillierte Anleitung zum Ausfüllen des Formulars findet ihr hier.

Abiturfeier des Istanbul Erkek Lisesi 2019 im Kaisersaal des Generalkonsulats

Die diesjährige Feier des Istanbul Lisesi zur Übergabe der Reifeprüfungszeugnisse fand im Kaisersaal des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland am Dienstag, dem 28.5.2019 statt. Drei Schülerinnen konnten den Notendurchschnitt von 1,0 erreichen. Sie wurden für ihre herausragenden Ergebnisse besonders ausgezeichnet. Die Oberstufenkoordinatorin, Frau Rahvali, der türkische Schulleiter, Herr Güldal und der deutsche Abteilungsleiter, Herr Bennung überreichten den Schülerinnen die Plakette für besondere schulische Leistungen. Von allen Rednern wurden nicht nur die großartigen Resultate gewürdigt, sondern auch betont, dass damit besondere Verpflichtungen für die Gesellschaft verbunden sind. Unabdingbar gehören Toleranz, Respekt sowie auch das eigenständige freie Denken und Handeln zu den wesentlichen Anforderungen. Außerdem wurden die Mathematik- und Physikpreise sowie Dankesurkunden im Bereich Musik und zur Anerkennungen besonderer schulischer Aktivitäten verliehen. Anschließend erfolgte durch die Klassenlehrer die Übergabe der Hochschulreifezeugnisse. 123 Schülerinnen und Schüler erhielten ihr Abschlusszeugnis. Von zahlreichen Kameras festgehalten, hielten die stolzen Abiturientinnen und Abiturienten ihre Zeugnisse in den Händen. Musikalisch untermalt wurde die Feier von Fatma Hepsen Çakır, Altay Tuna Polat und Emirhan Mutlu. Durch das Programm führten gekonnt und charmant Sude Emir und Arda Özgür. Danach klang der Abend in den historischen Räumen des Generalkonsulats aus. Für die großartige Unterstützung der Feierlichkeiten durch Herrn Generalkonsul Reiffenstuel und seinem Team sowie der Erziehungs-stiftung des Istanbul Lisesi danken wir ganz herzlich.

Gertrud Rahvali
(Oberstufenkoordinatorin des Istanbul Erkek Lisesi)

Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie in unserer Galerie.

Bilder zur Abiturfeier 2018 finden Sie hier.

Bilder zur Abiturfeier 2017 finden Sie  hier.

Mint-EC-Girls-Camp “Math-Talent-School” vom 21. bis 24. Mai 2019 in Kaiserslautern

Wir, Naz Kaya und Pelin Karakoyun aus den Klassen 11-D und 11-B, haben an dem Mint Camp: Math Talent School in Kaiserslautern teilgenommen. Am 21. Mai haben wir uns früh am Morgen am Istanbul Flughafen mit unserem Betreuer Herrn Bennung getroffen und sind nach Frankurt geflogen. Wir hatten viel Zeit vor dem Treffen, deswegen sind wir zuerst nach Heidelberg gefahren und haben dort eine kleine Tour durch die märchenhafte Altstadt gemacht. Dann sind wir mit dem Auto nach Kaiserslautern zum Gemeinschaftszentrum Trippstadt gefahren, wo wir während des Camps übernachtet haben. Nach dem gemeinsamen Abendessen hatten wir ein Plenum, wobei wir die anderen Teilnehmer kennengelernt und uns über den Ablauf des Camps informiert haben.

Am Mittwochmorgen sind wir zum mathematischen Fraunhofer Institut gefahren. Fraunhofer ist übrigens die größte Forschungs-organisation für angewandte Forschung. Anschließend  wurden wir durch das Institut geführt und aus diesem Grund war es für uns eine tolle Gelegenheit, um authentische Einblicke in die Berufswelt der Mathematiker zu bekommen. Dort haben wir in Gruppen unterschiedliche Aufgabenstellungen mithilfe mathematischer Modellierung bearbeitet und jede Gruppe hatte ihr eigenes Thema. Insgesamt gab es vier Optionen, von denen man im Voraus eine wählen konnte  und ich habe mir das Thema “Verkehrsszenarien für das autonome Fahren“ ausgesucht, da ich es besonders interessant finde. Zudem ist autonomes Fahren die Zukunft, weshalb mich die Arbeit in den Workshops  ganz begeistert hat. Pelins Thema war “Vliesstoffe intelligent produzieren”.

Ein reales Problem lag  vor  und den Lösungsweg mussten wir auch selbst finden. Dafür haben wir für verschiedene Verkehrsszenarien, wie zum Beispiel Fahren auf einer Spur,  Überholen und Reißverschlussverfahren, Gleichungen aufgestellt und einige Nebenbedingungen aufgeschrieben, indem wir unterschiedliche Größen wie optimalen Abstand zum Vordermann, Geschwindigkeiten und zulässige Höchstgeschwindigkeit in Betracht gezogen haben. Unser Hauptziel war, das Kollisionsrisiko zu minimieren. Während-dessen haben wir uns in der Gruppe viele Gedanken gemacht und viel diskutiert. Wir haben alle dabei noch einmal gesehen, wie  großartig Mathematik ist, denn es hat uns wirklich viel Spaß gemacht, die schwierigen rätselhaften Probleme des Alltags mit einfachen mathematischen Formeln lösen zu können. Während der Arbeit in Workshops hatte ich das Gefühl, als wäre ich eine Mathematikerin, die mit ihrem Team in ihrem Büro eine wichtige Forschung durchführt.

Am Abend sind wir zusammen zum Bremerhof gefahren und auf den Humbergturm gewandert. Der angenehme Weg durch den Wald hat uns entspannt und wir hatten einen herrlichen Blick über Kaiserslautern. Am Ende haben wir unter Aufsicht des Hochschulsports der Technischen Universität Kaiserslautern von dem 28m hohen Humbergturm abgeseilt, was wirklich eine große Herausforderung war. Ich musste all meinen Mut zusammennehmen, jedoch war es eine tolle unvergessliche Erfahrung für mich. Außerdem haben wir dort das schöne Wetter und die wunderschöne Aussicht genossen, nach einem erlebnisreichen Tag sind wir dann müde ins Bett gefallen.

Am nächsten Tag haben wir im Fraunhofer Institut weiter an unserem Projekt gearbeitet. Für die Auswertung unserer Ergebnisse haben wir dann das MATLAB (eine Software zur Lösung mathematisch-technischer Probleme) benutzt, wobei wir zunächst gelernt haben, wie wir damit umgehen sollten. So haben wir die Beschleunigung, die Geschwindigkeiten und den optimalen Abstand geplottet und oft mit Graphen gearbeitet. Nach der Mittagspause haben wir einen kurzen Besuch in die Technische Universität Kaiserslautern gemacht und haben uns über Mathestudium und Berufsfelder für Mathematiker  informiert. Nach einem eindrucksvollen und informativen Vortrag war uns bekannt, dass Mathe überall ist und ein wichtiger Bestandteil in vielen Bereichen unseres Lebens ist. Am Abend sind wir Bowlen gegangen, hatten viel Spaß.

Am letzten Tag haben wir unsere Abschlusspräsentationen gehalten und haben  unsere Forschungsergebnisse und Lösungswege erklärt. Nach drei spannenden Tagen habe ich eingesehen, dass Mathe nicht nur die Sprache der Wissenschaft ist  sondern auch  eine Kunst sowie eine Entdeckungsreise ist. Ich hätte mir vor diesem Camp nicht vorstellen können, dass Mathematik so faszinierend sein könnte. Dieses Camp war also eine schöne Erfahrung für mich!

NAZ KAYA 11-D