MINT-EC-Camp Prototypenentwicklung in Freiberg (Sa.) vom 18. bis 22. September 2017

Am Anfang dieses Schuljahrs bzw. in der ersten Woche der Schule hatten wir, Elif Naz Başokur und Evrim Yılmaz aus der Klasse 12/A, die Gelegenheit, im Rahmen des MINT-EC-Camps Prototypenentwicklung Freiberg (Sa.) einen guten Einblick in den Studiengang Verfahrens- und Energietechnik zu erhalten und gleichzeitig praktische Erfahrungen zu sammeln.

Nach unserer Ankunft in Deutschland bzw. in Leipzig fuhren wir unter Begleitung unseres Lehrers Herr Kurze zu dem Pi-Haus in Freiberg, die Jugendherberge der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, wo wir schon einige der Teilnehmenden kennenlernten.
Am folgenden Tag lernten wir den Rest der Gruppe kennen und fuhren in die TU Bergakademie, wo wir nach kurzer Begrüßung von dem sogenannten additiven Fertigungsverfahren, auch 3D-Druck genannt, Kenntnis erhielten und in Zweierteams unsere ersten Ideen entwickelten und Skizzen eigener Prototypen entwarfen. Um dafür ein Verständnis zu bekommen, besuchten wir das Zentrum des 3D-Druck im Rahmen der TU Bergakademie , wo wir die Materialien und die 3D-Druck Maschinen untersuchten.
Am nächsten Tag modellierten wir unsere eigenen Prototypen mithilfe eines 3D-CAD-Systems, was am Anfang für mich persönlich schwierig war, da ich nie mit einem 3D-CAD-System gearbeitet hatte. Trotzdem bereiteten wir die Modelldaten unseres eigenen Entwurfs für die additive Fertigung auf.

Am dritten Tag fuhren wir zur Firma PTZ-Prototypenzentrum GmbH in Dresden, wo wir unsere fertigen Objekten, deren Fertigung unter Nutzung eines industriellen 3D – Druckers der Firma erfolgt, abholten und das Unternehmen besichtigten. Nach einer lustigen Stadtrundfahrt in Dresden kehrten wir zur TU Bergakademie Freiberg zurück und modellierten dort die geometrisch angepassten Verpackungen unserer Prototypen , die aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen und von der Uni gedruckt wurden.
Zum Abschluss des MINT-EC-Camps präsentierten wir unsere Überlegungen und Ergebnisse, die wir nachher zusammen diskutierten. Am Ende mussten wir voneinander Abschied nehmen, was uns schwerfiel. An unserem letzten Tag in Freiberg besuchten wir mit Herrn Kurze ein Mineralien-Museum und ein Silberbergwerk, das ein Bestandteil des Forschungs- und Lehrbergwerkes der TU Bergakademie und eine angenehme Erfahrung für uns war.
Abschließend ist somit zu sagen, dass die Teilnahme an diesem Camp in Freiberg (Sa.) eine gute Chance und eine wichtige Erfahrung war, wobei wir uns einen guten Überblick über die Verfahrens- und Energietechnik verschafften und nach der Zukunft der Produktionstechnik erkundigten.

Elif Naz Başokur und Evrim Yılmaz

Das Fach Biologie am Istanbul Lisesi

Welche Themen werden im Fach Biologie an unserer Schule behandelt? Ab welcher Klassenstufe beginnt der Unterricht in diesem Fach? Wie viele Unterrichtsstunden im Fach Biologie gibt es pro Woche? Können im Unterricht biologische Experimente durchgeführt werden? … Antworten zu diesen Fragen finden Sie im folgenden Text.
Der Unterricht im Fach Biologie beginnt in der 9. Klasse, nach dem allgemeinen naturwissenschaftlichen Unterricht (FEN-Unterricht) des Vorbereitungsjahrgangs (Hazirlik-Klassen).
In der folgenden Tabelle ist die Anzahl der Unterrichtsstunden pro Woche (á je 40 Minuten) in jedem Jahrgang dargestellt:

Jahrgangsstufe Wochenstunden
9 2
10 3
11 4
12 3

Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern über das theoretische Fachwissen und die fachliche Methodenkompetenz hinaus die biologischen Phänomene ihrer eigenen Lebensbereiche näher zu bringen.
Der Schwerpunkt in der 9. Klasse liegt neben der Vermittlung experimenteller Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Mikroskopieren vor allem bei der Spracharbeit. Die Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrganges werden während des Experimentierens an die Fachsprache der Biologie herangeführt und lernen somit in der praktischen Anwendung Ausdrucksweisen, die spezifisch für die Sprache naturwissenschaftlicher Fächer sind.
In den darauffolgenden Jahrgangsstufen 10 bis 12 verlagert sich der Schwerpunkt des Biologieunterrichts stärker in Richtung Vermittlung fachlicher Inhalte und Fachmethoden wie sie in der folgenden Tabelle beschrieben werden. In diesen Jahrgangsstufen steigt das inhaltliche Anspruchsniveau stetig, um die Schülerinnen und Schüler auf die schriftliche bzw. mündliche Abiturprüfung vorzubereiten. Doch auch in diesen Klassen versuchen wir durch schüleraktivierenden Unterricht Projekte zu fördern, die zu kreativer Anwendung der Sprache führen:

In der folgenden Tabelle sind die Themenfelder des Biologieunterrichts in den einzelnen Jahrgängen aufgeführt:

Jahrgangsstufe Themenfelder
9 das Lichtmikroskop, Mikroskopieren, Diffusion und Osmose, Zellteilung, klassische Genetik, Cytologie
10 Biomembran, Enzyme und enzymatische Reaktionen, neurobiologische Grundlagen, Sinnes- und Muskelphysiologie
11 Stoffwechsel – Assimilation und Dissimilation (vor allem Photosynthese und Zellatmung) sowie molekulare Genetik
12 wissenschaftliche Theorien zur Entstehung der Arten, Evolution, Ökologie

Der Biologieunterricht am Istanbul Lisesi findet in insgesamt drei Fachräumen statt. Zwei dieser Fachräume sind gut ausgestattete Hörsäle, die den Einsatz moderner Medien (PC, Beamer, Internetzugang) ermöglichen. Zur Standardausrüstung in allen drei Fachräumen gehören Overhead-Projektoren. Bei dem dritten Fachraum handelt es sich um einen Praktikumsraum mit insgesamt 18 Experimentierplätzen. Dieser Raum ist u.a. mit leistungsfähigen Mikroskopen und weiteren Versuchsmaterialien für Schülerexperimente der Biologie ausgestattet, so dass die Experimente von den Schülerinnen und Schülern selbstständig durchgeführt werden können.
Text verändert nach Bernhard Teichfischer
Andrée Czjzek
(Fachleitung Biologie)

Das Fach Chemie am Istanbul Lisesi

Das Fach Chemie beginnt am Istanbul Lisesi ab der 9. Klasse. Unterrichtssprache ist dabei Deutsch.

Allerdings werden die sprachlichen, methodischen und inhaltlichen Grundlagen schon in der Hazirlik im FEN-Unterricht eingeführt. Bei leichten Experimenten werden im 2. Halbjahr das Verhalten im Labor, Sicherheitsmaßnahmen, die experimentelle Vorgehensweise und das Schreiben eines Protokolls geübt. Der Fokus liegt dabei auf der Spracharbeit.

In der folgenden Tabelle ist die Anzahl der Unterrichtsstunden (eine Unterrichtsstunde dauert 40 Minuten) pro Woche in jedem Jahrgang dargestellt:
Seit dem Schuljahr 2015/2016 wird das Fach Chemie in Klasse 11 vierstündig unterrichtet:

Jahrgangsstufe Wochenstunden
9 2
10 2
11 4
12 4

Welche Themen werden im Fach Chemie an unserer Schule behandelt?
Der Schwerpunkt des Anfangsunterrichts in der 9. Klasse liegt neben der Vermittlung experimenteller Fähigkeiten und Fertigkeiten vor allem bei der Spracharbeit. Die Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrganges müssen an die Fachsprache der Chemie herangeführt werden und Ausdrucksweisen erlernen, die spezifisch für die Sprache naturwissenschaftlicher Fächer sind.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Training von Operatoren und Methoden, die in allen Fächern benutzt werden. Damit die Operatoren und Methoden auch nachhaltig für die Schüler zugänglich sind, wird zu Beginn der Klasse 9 im Chemie-Unterricht der „Tresor“ eingeführt: In diesem Ordner werden alle fächerübergreifenden Lernhilfen gesammelt.
Zu allen diesen Methodenkompetenzen existieren Methodenkarten und sind binnendifferenzierte Unterrichts-Materialien vorhanden, die während des Schuljahrs durchgeführt und in den Fachkonferenzen evaluiert werden.

In den darauffolgenden Jahrgangsstufen 10 bis 12 verlagert sich der Schwerpunkt des Chemieunterrichts stärker in Richtung Vermittlung fachlicher Inhalte und Fachmethoden. Vor allem in den letzten Jahrgangsstufen ist es notwendig, die Schülerinnen und Schüler auf das Anspruchsniveau einer schriftlichen bzw. mündlichen Abiturprüfung vorzubereiten.

In der folgenden Tabelle sind die Themenfelder des Chemieunterrichts in den einzelnen Jahrgängen aufgeführt:

Jahrgangsstufe Themenfelder
9 Einteilung der Stoffe / Stoffeigenschaften

Die chemische Reaktion

Chemische Grundgesetze und Symbole

Atommodelle, das Periodensystem mit Eigenschaften der Hauptgruppen

Chemische Bindungslehre: Ionenbindung; kovalente und polare Bindung; Redoxreaktionen;

10 Räumlicher Bau von Molekülen; zwischenmolekulare Kräfte, Lösungsvorgänge;
Gitter- und Hydratationsenergie;

Einstieg in die Organische Chemie:
Alkane, Alkene, Alkine, Alkanole, Alkanale, Alkanone, Alkansäuren – Aufbau und Eigenschaften

11 Reaktionsgeschwindigkeit;

Chemisches Gleichgewicht;

Chemie der Säuren und Basen;

Elektrochemie: Spannungsreihe; Galvanische Elemente; Elektrolysen;

Korrosion und Korrosionsschutz

12 Organische Chemie: Chiralität; Fette; Kohlenhydrate; Aminosäuren

Makromoleküle

Bücherliste für das Fach Chemie:
hier die Buchempfehlungen (aber nicht zwingend notwendig) für das Fach Chemie, ab Klasse 11:
Fit fürs Abi vom Schorle-Verlag:
“Oberstufenwissen Chemie” ISBN: 978-3-507-23043-9 “Klausur-Training Chemie” ISBN: 978-3-507-23051-4
“Elemente Chemie Kursstufe (Ausgabe Baden-Württemberg”) ISBN: 978-3-12-756820-2

Wie ist die räumliche Ausstattung?
Der Chemieunterricht am Istanbul Lisesi findet in insgesamt zwei Fachräumen statt. Der Chemiesaal 1 ist ein Praktikumsraum mit Schüler-Experimentiertischen. Der zweite ist ein Hörsaal, ebenfalls mit Vorrichtungen zum Experimentieren. Beide Räume sind medial mit Whiteboard, Computer, Beamer, Internetzugang und Dokumentenkamera gut ausgestattet und ermöglichen dadurch einen schülerzentrierten Unterricht.

Abitur im Fach Chemie
Im Frühjahr 2017 legten insgesamt 99 Schülerinnen und Schüler im Fach Chemie ihre Abiturprüfungen ab. Davon nahmen 39 Schülerinnen und Schüler an den schriftlichen und 69 an den mündlichen Prüfungen im Fach Chemie teil.

Der internationale Chemie-Wettbewerb
Auf freiwilliger Basis besteht für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 11 und 12 die Möglichkeit, an dem internationalen Chemie-Wettbewerb teilzunehmen. Dieser überwiegend als Multiple-Choice-Klausur konzipierte Wettbewerb findet meist Anfang Juni statt. Die Anmeldung erfolgt direkt beim Fortbildungs-Koordinator und ist verbindlich.

Fachleitung Chemie

geschrieben von Janina Hitzfeld

TSA 2017

Wir, Ömer Erdinç Yağmurlu, Lara Turgut, Zeynep Duygulu, Deniz Gökay Özkır, Deniz Ece Sönmez, Firdevs Eren,  Emine Özen, Nihan Şentürk, Arda Nacar, Eda Kahraman, Deniz Ece Sönmez, Havva Özge Özkaymak, Pınar Bulut, Kemal Fidancı und Ömer Faruk Bildik, hatten die Möglichkeit, unter der Betreuung von Herrn Schwarzkopf, am 21. Juni an der 39. National TSA Conference in Orlando teilzunehmen.

Die Technology Student Association (TSA) ist eine Organisation, die sich mit der Förderung der naturwissenschaftlich-technologischen Fächern in teilnehmenden Schulen beschäftigt. TSA Turkey ist das einzige Chapter aus der Türkei. Deswegen hatten wir nicht nur eine nationale Mission, sondern auch eine internationale Mission. Während der Konferenz haben wir unser Land sowie unsere Schule vertreten.

Dieses Jahr haben wir an der Konferenz mit zahlreichen Projekten, in Bereichen:
– Architectural Design
– Biotechnology Design
– CAD Engineering
– Computer Integrated Manufacturing
– Digital Video Production
– Engineering Design
– Essays on Technology
– Fashion Design
– Music Production
– On Demand Video
– Photographic Technology
– Prepared Presentation
– Software Development
– Technology Problem Solving
– Tech Bowl
– SciVis
– System Control Technology
– und Webmaster

teilgenommen. Wir haben einen Pokal gewonnen und drei weitere Top-10-Platzierungen erreicht: den ersten Platz in System Control Technology, den fünften Platz in On demand Video den siebten Platz in Webmaster und den achten Platz in Software Development.

Während der Konferenz konnten wir die Städte Orlando und Miami näher kennen lernen und uns mit den Bewohnern dieser Städte vielfältig austauschen. In Miami Beach sind wir an der Küste und auf dem berühmten Ocean-Drive gewandert, konnten die Everglades erkunden und mit Bus und Boot waren wir auf den Spuren der Entstehung dieser tollen Stadt. Unsere Reise in die USA war nicht nur konferenzbasiert, sondern bot uns auch Gelegenheit mehr über die amerikanische Kultur zu erfahren.

Wir freuen uns darauf, nächstes Jahr an der 40. National Conferenz in Atlanta teilzunehmen, um sowohl unsere Schule als auch unser Land erneut mit großem Erfolg zu vertreten.